SIPCC Bild

international – interkulturell – interreligiös

international – intercultural – interfaith

24. Internationales Seminar: Moshi (TZA)

So 15. Jul – Sa 21. Jul 2012
Thema: Bewahrung der Schöpfung - Sorge um die Menschen: Klimawandel und Naturkatastrophen als Herausforderungen für Seelsorge, Theologie und Entwicklungshilfe

Vom 15. bis 21. Juli fand das 24. Internationale Seminar für Interkulturelle Seelsorge und Beratung in Moshi, Tanzania – am Fuße des Kilimanjaro – im Uhuru Hotel und Konferenzzentrum statt. Die 100 Teilnehmenden waren begeistert von den guten Begegnungen, von der Organisation und von vielen inspirierenden Beiträgen zu dem Thema „Caring for Creation – Caring for People“. Die Ergebnisse des Seminars waren:

  • die Folgen des Klimawandels müssen noch viel klarer wahrgenommen und in der Seelsorge beachtet werden
  • es ist eine ethische Herausforderung, dass jede Person mit ihren Möglichkeiten aufgerufen ist, dazu beizutragen, die Erderwärmung zu verlangsamen; und
  • eine zukünftige Zusammenarbeit zwischen Seelsorgerinnen und Seelsorgern in Ost-Afrika und SIPCC wird gewünscht und wurde vereinbart.

Eine Dokumentation (in Englisch mit teilweise deutschen Übersetzungen), einige Präsentationen, und eine Bildergalerie geben weitere Einblicke in das Seminar.

Zur Dokumentation

24. International Seminar: Moshi (TZA)

Sun 15 Jul – Sat 21 Jul 2012
Theme: Caring for Creation - Caring for People. Climate Changes and Natural Disasters as Challenges for Spiritual Care, Theology and Socio-Political Development

The 24th International Seminar for Intercultural Pastoral Care and Counselling took place in Moshi, Tanzania – on the slopes of Mount Kilimanjaro – in the Uhuru Hotel and Conference Centre from 15 to 21 July. The 100 participants were moved by the open and good encounters with each other, appreciated the well-organized schedule and liked the many inspiring contributions to the theme “Caring for Creation – Caring for People”. The outcomes of the Seminar were:

  • The results of climate change have to be brought to more awareness and have to be considered in care and counselling more
  • It is an ethical issue, that each person is called to contribute with his or her capabilities to slow down global warming
  • A regular cooperation between care-givers in East Africa and SIPCC was proposed and decided

A documentation in English (with most of the articles translated into German), some of the presentations, as well as a picture gallery give more insight into the Seminar.

Documentation